Informationen der Agenda-Gruppe Integration und Asyl

Die Gemeinde Seefeld hat eine Koordinationsstelle Integration und Asyl eingerichtet. Ansprechpartnerin ist Diplom-Sozialpädagogin Stefanie Kalchschmidt, 08152/791412, E-Mail: kalchschmidt(at)seefeld.de.

Persönliches Engagement: Wer sich im Unterstützerkreis einbringen und aktiv mitarbeiten will, kann über integration@agenda-seefeld.de mit dem Helferkreis in Kontakt treten.

Aktuelles Informationen finden Sie auf der Facebookseite Integration und Asyl Seefeld:

21. April 2016 – Seefelder Asylhelferkreis sucht ehrenamtliche Helfer und Unterstützer

Die Unterbringung und Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen ist in unserer Gemeinde zurzeit ein wichtiges Thema und bleibt voraussichtlich über einen längeren Zeitraum eine wesentliche Aufgabe.

Die Asylbewerber in Hechendorf sind am 01. März 2016 vom Bürgerstadl in die Containeranlage im Keltenweg 5 umgezogen. Das vom Landratsamt Starnberg errichtete Containerdorf in der Ulrich-Haid-Straße in Seefeld wird voraussichtlich ab Mitte Mai 2016 bezugsfertig sein. Dort sollen bis zu 144 weitere Asylbewerber untergebracht werden, jedoch ist uns bisher nicht bekannt, wer genau dort einziehen wird.

Die Integrationsarbeit in der Gemeinde Seefeld wird maßgeblich vom Lenkungskreis „Integration und Asyl“ koordiniert. Der Lenkungskreis, bestehend aus Mitgliedern der Lokalen Agenda 21 „Integration und Asyl“ und Gemeinderäten aus fast allen Fraktionen, arbeitet eng mit der Gemeindeverwaltung und den zuständigen Behörden, wie dem Landratsamt Starnberg, zusammen. Aus dieser Arbeitsgruppe heraus entwickelte sich schnell ein großer Kreis aus aktiven HelferInnen und UnterstützerInnen. Diese engagierten Bürgerinnen und Bürger aus unserer Gemeinde übernehmen nun viele Aufgaben vor Ort und koordinieren notwendige Abläufe wie z.B. die ärztliche Versorgung und Impftermine, Behördengänge, die Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen und Deutschunterricht. Auch Feste und Spenden- und Freizeitaktionen werden vom Helferkreis organisiert.

Darüber hinaus kümmern sich Paten (Integrationspartner) direkt um die jungen Asylbewerber, zeigen diesen, wie wir im Alltag leben und miteinander umgehen, begleiten diese zu Terminen und tragen aktiv zur Integration in unserer Gemeinde bei.

Ohne den Helferkreis, die direkten Paten und die Unterstützerinnen und Unterstützer könnte diese große Aufgabe der Integration nicht gelingen. Nachdem für die Hechendorfer Asylbewerber bereits ein gut funktionierender Helferkreis geschaffen wurde, steht uns nun für Seefeld eine neue Aufgabe bevor, nämlich den Helferkreis für die Integration von weiteren 144 Asylbewerbern zu erweitern.

Wer sich persönlich im Helferkreis einbringen möchte, kann über die E-Mail-Adresse integration@agenda-seefeld.de oder telefonisch unter Tel. 08152/981650 mit dem Helferkreis in Kontakt treten oder sich an die Koordinationsstelle Integration und Asyl der Gemeinde Seefeld, Frau Stefanie Kalchschmidt, Tel. 08152/791412, kalchschmidt@seefeld.de, wenden.

Geldspenden

Wenn Sie den Helferkreis, bzw. die Integrationsarbeit finanziell unterstützen wollen, überweisen Sie Spenden bitte auf folgendes Konto: Gemeinde Seefeld, Integration und Asyl, IBAN DE32 7025 0150 0430 1501 44, BIC BYLADEM1KMS, Verwendungszweck Asyl (bitte unbedingt angeben)

Wenn Sie Wert auf eine Spendenquittung legen, notieren Sie auf der Überweisung bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift.

30. Juni 2015 – Kassensturz zum Benefizkonzert

Nun ist es amtlich: Beim Benefizkonzert von Antonio Spiller und Silvia Natiello-Spiller am 18. April dieses Jahres im Schloss Seefeld, das vom Kulturverein ausgerichtet wurde, sind and der Abendkasse 670 Euro zusammengekommen und an die Agenda Integration und Asyl überwiesen worden. Vielen Dank nochmals an die beiden Künster, die dieses schöne Konzert gegeben und auf ihre Gage zugunsten der Agendagruppe verzichtet haben.

30. Juni 2015 – Nachzügler eingetroffen

Nachdem zwei Nachzügler eingetroffen sind, ist der Bürgerstadl, der mit 42 Betten ausgesattet ist, mit nun 41 Personen fast voll besetzt. Heute sind für die erste Gruppe der Eritreer und erster Albaner aus der zweiten Gruppe Beratungstermine im Landratsamt Starnberg anberaumt.

29. Juni 2015 – Neue Asylsuchende eingetroffen

Am Freitag sind 26 neue Asylsuchende in Hechendorf eingetroffen.  Somit ist die Gesamte Gruppe auf 39 Personen angewachsen. Die neuen Flüchtlinge kommen aus drei verschiedenen Erstaufnahme-Einrichtungen (Ingolstadt, Eichstätt und München) und wurden von unserem Helferkreis am S-Bahnhof grüppchenweise abgeholt.

Die erste Gruppe hat inzwischen schon gut zusammengefunden: Ob gemeinsames (Fuß)Ballspielen, Filme schauen, Brettspiele, Baden gehen oder Deutsch-Unterricht – alles läuft dank der unermüdlich aktiven Helferinnen und Helfer gut an.

24. Juni 2015 – Facebook-Seite Integration und Asyl Seefeld

Seit heute gibt es eine Facebookseite des Helferkreises, die über die Aktivitäten für die Asylwerber und die Situation vor Ort berichtet. Auch Hintergrundinformationen, z.B. über die politische Situation in Eritrea oder Albanien, werden dort eingestellt. Wer sich also tagesaktuell auf dem Laufenden halten möchte, kann dies auf unserer Facebookseite Agenda Integration und Asyl Seefeld

13. Juni 2015: 1. Willkommenstag für Neubürger in Seefeld

Unter dem Motto „Komm und mach mit in Seefeld“ fand am vergangenen Samstag, 13. Juni, der erste Willkommenstag in der Gemeinde Seefeld statt.

Etwa 700-800 Besucher kamen zu dem Fest der Begegnung, das für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde ausgerichtet wurde und somit neben der 1250-Jahr-Feier, dem Umwelt- und dem Eichenallee-Fest  für den ganzen Ort war. Der Willkommenstag träg somit auch zur Integration der Ortsteile bei. Das Wetter war geradezu ideal, Bürgermeister Gum begrüßte gegen 13 Uhr die ersten Gäste und dann startete auch schon das vielseitige Rahmenprogramm auf der Live-Bühne, das für viel Begeisterung sorgte und Jung und Alt zum Mitmachen anregte.

„Der Ort stellt sich unseren Neuen vor und die Neuen stellen sich unserem Ort vor“, erklärte Bürgermeister Wolfram Gum den Gedanken des Willkommenstags gegenüber der Presse. „Wir wollen es unseren Neubürgern erleichtern, sich in unserem Ort einzuleben und so gute Kontakte zu knüpfen wie man sie normalerweise nur mit den Nachbarn hat.“

Die Jüngsten erhielten ein Willkommensgeschenk – ein Lätzchen für Mini-Seefelder mit dem Wappen der Gemeinde – und die Kinder konnten sich vielseitig beschäftigen, z.B. mit Basteln und Schminken, oder sich beim Torwandschießen oder auf dem Kletterberg austoben. Die Erwachsenen konnten sich umfassend informieren, unter dem Zeltdach die Seele baumeln lassen, Kulinarisches vom Würstl, Steak bis Lamm mit köstlichen Salaten und internationalen Beilagen über leckere Snacks und Kuchen bis zu prickelnden Cocktails ausprobieren oder die Zeit für Gespräche nutzen.

Zahlreiche Vereine waren der Einladung der Agenda-Gruppe Integration und Asyl gefolgt und präsentierten sich auf liebevoll dekorierten Ständen, mit Aktionen auf dem Schulgelände und Vorführungen auf der Live-Bühne, so zum Beispiel die Sportvereine TSV Hechendorf und TSV Oberalting-Seefeld, Nachbarschaftshilfen, Ausländerbeirat, Seniorenbeirat, Freiwillige Feuerwehr Oberalting-Seefeld, Bayerisches Rote Kreuz, Agenda-Gruppen und Energiewendeverein, Kindereinrichtungen, Spielkreise, Deutscher Alpenverein, Chöre, Tanz- und Percussion-Gruppen, die Musikkapelle Hechendorf, die Evangelische Kirche und viele mehr. Wie versprochen griff auch der Bürgermeister, der die Veranstaltung bis dahin moderiert hatte, gegen Ende des Willkommenstages zu seiner Gitarre. Zum Ausklang des Festes stiegen dann rund 200 bunte Luftballons in den Himmel zu einem Wettflug.

Die Stimmung war bestens und die Agenda Integration und Asyl sowie die Gemeinde freuen sich über den Erfolg der Veranstaltung, die im kommenden Jahr fortgeführt werden soll.

Die Agenda-Gruppe Integration und Asyl um Ute Dorschner, Johanna Senft, Evelyn Villing, Dr. Brigitte Altenberger und Dr. Oswald Gasser möchte sich bei allen Beteiligten, den vielen Vereinen, Initiativen und Gruppen, den großzügigen Spendern, bei der Schulleitung und den vielen Helferinnen und Helfern herzlich bedanken. Ein Extra-Dankeschön geht an Frau Kalchschmidt, Frau Rehm und Herrn Böhnsch, die sich besonders engagiert haben. Sie alle haben maßgeblich zu dem guten Gelingen dieses Festes beigetragen!

Anbei einige Impressionen vom Willkommensfest:

Hinweis: Das Copyright aller Bilder liegt ausschließlich bei der Agenda Integration und Asyl, bzw. den Fotografen (Evelyn Villing, Ute Dorschner, …). Jegliche Verwendung und Verbreitung der Fotos, insbesondere im Internet und für gewerbliche Zwecke, ist untersagt.

18. April 2015: Benefizkonzert für die Agendagruppe Integration und Asyl

Antonio Spiller, langjähriger Konzertmeister im Symphonieorchester des bayerischen Rundfunks und seine Frau, die Pianistin Silvia Natiello, gaben im Sudhaus Schloss Seefeld ein Benefizkonzert für die im letzten Jahr neu gegründete Agendagruppe „Asyl und Integration“. Die Organisation und Öffentlichkeitsarbeit wurde vom Verein Kultur im Schloss Seefeld e.V. übernommen. Wir bedanken uns herzlich bei den Künstlern, allen Konzertgästen und den Organisatoren für das gelungene Konzertevent!

Am 04.11.2014: Gründung des Agende-Arbeitskreises „Integration und Asyl“

Erstes Ziel der Gruppe ist es, neu hinzugezogene Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Gemeinde willkommen zu heißen und sie so zu unterstützen, dass sie sich gut bei uns einleben können.

Das gilt für alle Neubürgerinnen und -bürger der Gemeinde, insbesondere jedoch für die Flüchtlinge und Asylbewerber, die mit großer Wahrscheinlichkeit demnächst in Seefeld ankommen. Ihnen will der neu gegründete Agenda-Arbeitskreis Ansprechpartner sein und Hilfen bei allen Dingen des täglichen Lebens geben.

Der Agenda-Arbeitskreis freut sich daher über zahlreiche Aktive, die tatkräftig mitarbeiten und auch Unterstützer/innen, die – sobald die Notwendigkeit besteht – auch mit Sachspenden helfen. Weitere Informationen sowie Termine, an denen sich der Arbeitskreis trifft, finden Sie unter www.agenda-seefeld.de/integration-asyl

Ansprechpartnerinnen sind in der Anfangsphase des Arbeitskreises:

  • Dr. Brigitte Altenberger, Ute Dorschner, Patricia Kalchschmidt, Dr. Oswald Gasser, Johanna Senft und Evelyn Villing

Per E-Mail erreichen Sie uns unter: integration@agenda-seefeld.de

Auch Geldspenden sind wichtig und wir freuen uns über jeden Betrag! Hierfür wurde folgendes Konto eingerichtet.

Gemeinde Seefeld
Integration und Asyl
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg (KSK M STA EBE)
KtoNr.: 430 150 144
BLZ: 702 501 50

und / oder

IBAN: DE32 7025 0150 0430 1501 44
BIC: BAYLADEM1KMS

Damit Sie eine Spendenquittung erhalten, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift auf der Überweisung an.

Anbei finden Sie nützliche Informationen zum Herunterladen und Links zu Internetseiten

BAMF – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge > Asylrecht

BAMF – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge > Asylverfahren

Info – BAMF – Das deutsche Asylverfahren – ausführlich erklärt – Broschüre

Info – BAMF – Ablauf des deutschen Asylverfahrens – Flyer