Seefeld auf dem Weg zur Fairtrade Gemeinde


Die Mitglieder des Steuerungskreises: Johanna Senft, Martin Kretschmann, Doris Kömmling, Nicole Denk und Dr. Oswald Gasser; Foto: Barbara Lindinger

 

Am 4. Juli 2019 wurde der Steuerungskreis „Fairtrade Gemeinde Seefeld“ mit dem Ziel gegründet, die Gemeinde Seefeld als Fairtrade-Kommune zertifizieren zu lassen, wie dies auch andere Kommunen im Landkreis bereits erfolgreich getan haben. Der entsprechende Beschluss hierzu wurde im Gemeinderat am 7. Mai 2019 verabschiedet.

 

Bedeutung der Zertifizierung

Die gemeinsame Gestaltung unserer Zukunft durch ein Umdenken bei den Themen Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und damit einhergehend die Übernahme von ökologischer und sozialer Verantwortung stehen hinter dem Fairtrade-Gedanken. Dies wollen wir durch die Zertifizierung als Fairtrade-Kommune unterstützen und fördern. Ziel ist die Sensibilisierung für und Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung und Wertschöpfung und damit die glaubhafte Positionierung unserer Gemeinde als weltoffener und zukunftsorientierter Wohn- und Wirtschaftsstandort, der sich aktiv seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt. Die Zertifizierung wird unserer Gemeinde zahlreiche Möglichkeiten eröffnen, Veranstaltungen rund um das Thema Nachhaltigkeit und fairen Handel z.B. in Schulen oder Vereinen durchzuführen, aber auch beispielsweise Kooperationen oder Gemeindepartnerschaften mit anderen Fairtrade-Kommunen im In- und Ausland einzugehen.

 

Umsetzung

Der Steuerungskreis arbeitet aktuell an einer Bestandsaufnahme und prüft, welche Kriterien die Gemeinde Seefeld für die Zertifizierung als Fairtrade-Gemeinde bereits heute erfüllt. In einer Kommune der Größe Seefelds müssen, laut den Zertifizierungskriterien des Vereins TransFair e.V., in drei Geschäften und zwei Gastronomiebetrieben mindestens zwei Produkte aus fairem Handel angeboten werden. Außerdem müssen in einer Schule, einer Kirchengemeinde und einem Verein faire Produkte verwendet, sowie regelmäßig Bildungsaktivitäten zum Thema durchgeführt werden.

Außerdem sind die Mitglieder des Steuerungskreises im kontinuierlichen Gespräch mit Geschäften, Betrieben und Vereinen vor Ort um für das Thema zu werben und zu begeistern und damit die Zertifizierungskriterien nicht nur zu erfüllen, sondern überdies hinaus den Fairtrade-Gedanken fest in unserer Gemeinde zu etablieren.

 

Information

Ausführliche Informationen zur Zertifizierungskampagne und eine Übersicht der bereits teilnehmenden Städte und Gemeinden, erhalten Sie unter www.fairtrade-towns.de/kampagne.

Die Website www.fairtrade-deutschland.de bietet darüber hinaus Hintergrundinformationen rund um das Thema Fairtrade, individuelle Zertifizierungsmöglichkeiten als auch Information zu Vorteilen und Chancen eines fairen Handels. Unter www.forum-fairer-handel.de/fairer-handel/faire-produkte-erkennen erfahren Sie außerdem, wie Sie fair gehandelte Produkte im Alltag erkennen können.

 

Ansprechpartner

Doris Kömmling, Steuerungskreis „Fairtrade Gemeinde Seefeld“

doris.koemmling@gmx.de