Integration und Asylbewerber

 

Die Ansprechpartnerin

Die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern ist in Seefeld seit langer Zeit ein wichtiges Thema.

Die Koordinierungsstelle für Integration und Asyl hat Frau Katharina Weyer inne (T: 08152/7914-17 oder E-Mail: weyer@seefeld.de).
Sie ist die Ansprechpartnerin der Gemeinde Seefeld und trägt dazu bei, die Netzwerke und die Zusammenarbeit zwischen der Kommune, den ehrenamtlich Tätigen und weiteren professionellen Fachkräften zu stärken und zu vereinen. Anruf genügt!

 

Fahrradertüchtigung

Bild: Agenda 21

Der Helferkreis

Seit 2015 engagieren sich Bürgerinnen und Bürger aus Seefeld und Hechendorf im Rahmen eines „Helferkreises Asyl“. Der Helferkreis setzt sich für die Belange der neu angekommenen Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen ein. Der Helferkreis bündelt ein vielfältiges Knowhow, das in kürzester Zeit für die Arbeit mit den Geflüchteten und Asylbewerbern eingesetzt werden kann.

Der Helferkreis trifft sich alle zwei Wochen montags im Sitzungssaal der Gemeinde Seefeld, von 17:00 – 18:30 Uhr (je nach Situation der Corona-Pandemie). Machen Sie mit!

 

Die Geldspenden

Der Helferkreis Asyl arbeitet spendenfinanziert und kann dadurch ungebunden agieren.

Wenn Sie spenden möchten, können Sie Ihre Zahlung auf das Konto der Gemeinde Seefeld, Verwendungszweck ASYL (bitte unbedingt angeben) IBAN DE 32 7025 0150 0430 1501 44, BIC BYLADEM1KMS einreichen. Unterstützer*innen, die eine Spendenquittung benötigen, notieren bitte auf der Überweisung ihren Namen und ihre Anschrift. Jeder Betrag ist eine große Hilfe!

Auch Kleiderspenden (speziell Kinderbekleidung) nimmt die Nachbarschaftshilfe Seefeld e.V. (T: 08152/999514 und die Nachbarschaftshilfe Hechendorf e.V. (T: 08152/794299) sehr gerne entgegen, um diese den Geflüchteten und Asylbewerbern gegen ein geringes Entgelt weiter zu verkaufen. Vielen Dank!

 

Die Festbroschüre

Zum 5-jährigen Bestehen des Helferkreises wurde eine Jubiläums-Broschüre erstellt. Diese stellt die wichtigsten Meilensteine der Arbeit des Helferkreises dar und kann jederzeit über Katharina Weyer in der Gemeinde Seefeld bezogen werden. Viel Freude beim Lesen!

 

Die Container

In der Container Wohnanlage in Hechendorf, am Keltenweg 5, leben zurzeit 28 Personen (Stand: Ende April 2021). Die jungen Männer kommen meist aus Eritrea, Mali, Afghanistan und Pakistan. Viele Bewohner sind anerkannt und arbeiten in der Produktion, Gastronomie und im Landschaftsbau oder absolvieren eine Ausbildung. Für die Belegung und für den Betrieb der Wohnanlage ist das Landratsamt Starnberg zuständig.

Montags ist Frau Steffenhagen vom Landratsamt Starnberg (08151/148583) vor Ort und berät in allen sozialen Belangen. Dienstag und Donnerstag unterstützt ein weiterer Objektbetreuer vor Ort.

In der Container Wohnanlage in Seefeld, an der Ulrich-Haid-Straße 2a, leben zurzeit 87 Personen (Stand: Ende April 2021). Es wohnen dort sowohl Familien als auch alleinstehende Männer. Die Menschen kommen aus Afghanistan, Somalia, Nigeria, Eritrea und Pakistan. Für die Belegung und für den Betrieb der Wohnanlage ist die Regierung von Oberbayern zuständig.

Von Montag bis Freitag sind Frau Greber/Frau Leonhards für alle sozialen Belange Ansprechpartnerinnen vor Ort. Die Wohnanlage ist rund um die Uhr mit einem Sicherheitsdienst besetzt.

 

Weiterführende Links

GeldspendenDetails

Der Helferkreis freut sich auch über finanzielle Unterstützung für die Integrationsarbeit. Spenden können auf das Konto der Gemeinde Seefeld, Integration und Asyl, IBAN DE32 7025 0150 0430 1501 44, BIC BYLADEM1KMS, Verwendungszweck Asyl (bitte unbedingt angeben) überwiesen werden. Unterstützer, die eine Spendenquittung wünschen, notieren bitte auf der Überweisung ihren Namen und ihre Anschrift. Der Helferkreis freut sich über jeden noch so kleinen Betrag. Die Spendengelder kommen ausschließlich den Asylbewerbern zugute.


KleiderspendenDetails

Für Kleiderspenden (auch für Kinder) wenden Sie sich bitte an die Nachbarschaftshilfe Seefeld e.V. (Tel. 08152/999514) und die Nachbarschaftshilfe Hechendorf e.V. (Tel. 08152/794299). Diese nehmen Ihre Kleiderspenden gerne entgegen, um diese den  Asylbewerbern gegen ein geringes Entgelt zu verkaufen.


Info-Flyer AsylbewerberDetails

Allgemeine Informationen zu Asylbewerber, unter Anderem auch über den Ablauf eines Asylverfahrens oder Arbeitsmarktzugang, können Sie über den Info-Flyer der Gemeinde Seefeld einsehen.


FahrradspendenDetails

Eine integrale Voraussetzung ist auch die Mobilität: es muss gewährleistet sein, dass die Flüchtlinge mobil bleiben, dass sie Einkaufsmöglichkeiten, Bildungsangebote und Veranstaltungseinladungen in den anderen Ortsteilen wahrnehmen können, insbesondere auch um Praktikums- und Arbeitsplätze zu erreichen. Deshalb benötigen wir auch dringend Fahrradspenden.

 


Helferkreis A-B-C BroschüreDetails

Anbei finden sie auch die begehrte Broschüre Helferkreis-ABC für Seefeld, Stand: 01-2016, mit nützlichen Informationen für alle, die aktiv mitarbeiten möchten.