Leben in Seefeld

Barrierefreier Ausbau S-Bahn Seefeld-Hechendorf

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir möchten Sie informieren, dass zum Thema „Barrierefreier Ausbau der S-Bahnhaltestelle Seefeld-Hechendorf“ zwischen der Gemeinde Seefeld und hochrangigen Entscheidern des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr, sowie der Deutschen Bahn – DB Station & Service AG, DB Netz AG, am 17. Januar ein zukunftsweisendes Gespräch stattfand.

Das Gespräch kam auf Initiative der Gemeinderätin Johanna Senft zustande, die sich seit vielen Jahren für dieses Thema aktiv einsetzt.
Die Gemeinde Seefeld war vertreten durch die drei Bürgermeister Wolfram Gum, Josef Schneider, Dr. Oswald Gasser, dem Geschäftsstellenleiter, der Bauamtsleiterin und die Gemeinderätin Johanna Senft.

Als Ergebnis des Gesprächs hat das Bayerische Staatsministerium und die Deutsche Bahn erstmalig den barrierefreien Ausbau unter Mitwirkung der Gemeinde Seefeld in zeitnaher Aussicht gestellt. Dieser Ausbau soll im Zuge der Netzerweiterungsmaßnahme „Zweigleisiger Ausbau zwischen Steinebach und Hechendorf“ realisiert werden. Die möglichen Varianten (Mittelbahnsteig oder zwei Außenbahnsteige, sowie Rampe und/oder Aufzug) werden in der folgenden Planungsphase festgelegt.

 

Ihre

schriftzug_parallel_sw

Navigation Artikel