Leben in Seefeld

Seefelder erhalten Glasfaser bis ins Haus

Die Zielsetzung ist erreicht: die Deutsche Telekom wird im Kernort von Seefeld Glasfaser bis in die Häuser verlegen (Fiber To The Home, Glasfaser bis ins Haus – siehe Ausbaukarte). Nach Abschluss der Vorvermarktung und Ergebnisauswertung der Telekom wird der Ausbau umgesetzt.
Alle Eigentümer*innen im Ausbaugebiet, welche sich bisher noch nicht für den kostenfreien Glasfaserhausanschluss entschieden haben, können dies, am besten sehr zeitnah, bis zur Realisierungsphase Anfang 2023 online über www.telekom.de/jetzt-glasfaser vornehmen. Später kostet dieser Hausanschluss 799,95 Euro.

Der Erste Bürgermeister, Klaus Kögel, ist sehr erfreut und dankt allen Unterzeichnern und Unterstützern von Seefeld. Er findet es als wichtigen und zukunftsträchtigen Schritt für die nachhaltige Attraktivität des Standortes Seefeld, insbesondere auch für unsere Gewerbebetriebe. In diesem Zusammenhang bedankt sich Herr Kögel bei Herrn Roland Werb von der Firma Corwese GmbH, einem ortsansässigen Unternehmen, für sein Engagement zur Vorbereitung des Glasfaserausbaus.

In Abstimmung mit dem Bauamt der Gemeinde Seefeld startet die Telekom Anfang 2023 mit der objektkonkreten Planung incl. der Standort- und Wegesicherung. Es soll im Frühjahr 2023 mit den Grabungsarbeiten begonnen werden, die voraussichtlich Ende 2023 abgeschlossen sind, so die Aussage von Bernhard Multerer, Regionalmanager der Telekom.

Weitere Informationen unter www.telekom.de/jetzt-glasfaser oder unter der kostenfreien Hotline 0800 7733 888.

Aktuell sind erneut autorisierte Vertriebsmitarbeiter der Deutschen Telekom in Seefeld von Haus zu Haus unterwegs, um noch offene Fragen direkt vor Ort zu klären. Alle Mitarbeiter unterliegen der COVID-Bestimmungen, sind entsprechend mit einem Lichtbildausweis, einem Autorisierungsschreiben und einem Outfit der Deutschen Telekom ausgestattet.

Navigation Artikel