Unter dem Motto „Gemeinsam den Verkehr ins Rollen bringen“ ist die Online-Plattform zum Thema „Hauptstraße Seefeld“ jetzt freigeschaltet.

Reden Sie mit. Gestalten Sie mit – klicken Sie hier.

 

Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes in Seefeld, Hauptstraße – vorläufige Verkehrsregelung

Die Hauptstraße in Seefeld ist schon seit Jahren das Sorgenkind. Durch beidseitig parkende PKW und dem Lieferverkehr, kommt es immer wieder zu stockendem Verkehr, von dem besonders die Buslinien betroffen sind, die dann die Fahrpläne nicht einhalten können.

Auch zukünftige Baustellen, die an der Hauptstraße liegen, z. B. Umbau Krankenhaus und Erweiterung des Lebensmittelmarktes, werden den Verkehrsfluss dort maßgeblich beeinträchtigen.

In der Sitzung vom 4.12.2018 wurde dem Gemeinderat ein Verkehrskonzept von der Verwaltung vorgestellt. Dieses Konzept beinhaltet ein einseitiges Haltverbot in der Hauptstraße. Die ausgewiesenen Parkbuchten vor dem Krankenhaus, dem Schreibwarenladen und in der Kirchenstraße sollen jedoch bestehen bleiben. So werden die verschiedenen Interessen von Anwohnern, Gewerbetreibenden und Verkehrsteilnehmern bestmöglich vereint.

Angedacht ist auch eine Parkzeitregelung mit geringer Parkdauer vor den ortsansässigen Geschäften, z. B. montags bis freitags, 1 bis 2 Stunden. Vor Wohngebäuden soll wochentags eine längere Standzeit von 2 bis 4 Stunden ermöglicht werden. Zusätzlich sieht das Konzept vor, den Anwohnern in der Zeit von 18 Uhr bis 7:30 Uhr das Parken zu ermöglichen. Eine gesonderte Regelung an den Wochenenden ist ebenfalls angedacht.

Gleichzeitig sollen Abschnitte der Hauptstraße wechselseitig mit einem einseitigen Haltverbot belegt werden, sodass die Verkehrssicherheit und der Verkehrsfluss gewährleistet werden kann. Mit der Agenda Verkehr und der PI Herrsching wurden die Bereiche abgestimmt und befürwortet. Die genauen Abschnitte sehen Sie hier im Planentwurf.

Das Konzept wurde ab April 2019 für eine Testphase von mindestens einem 1/2 Jahr umgesetzt.