Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gerne sind wir für Sie zu unseren bekannten Öffnungszeiten da.
Wir bitten Sie aber vorab, telefonisch oder per Mail einen Termin zu vereinbaren.
Die Erfahrung der vergangenen Monate zeigt, dass durch die Terminvereinbarung die Aufenthaltsdauer verkürzt werden kann. Während des Aufenthaltes empfehlen wir eine Schutzmaske zu tragen.

Sie können Ihre Termine für das Einwohnermeldeamt auch online vereinbaren unter „Terminbuchung Einwohnermeldeamt“ hier auf unserer Homepage oder über die Gemeinde Seefeld-App.

Sie erreichen uns für Ihr Anliegen weiterhin telefonisch unter 08152/7914-0 oder jederzeit per Mail unter info@seefeld.de.

Für aktuelle Infos zum Corona-Virus, klicken Sie hier auf den Link zum Landratsamt Starnberg.


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hoffe Sie sind gesund und motiviert ins Neue Jahr 2023 gestartet.

Das Neue Jahr ist oft ein Neu-Anfang, auch wenn viele Themen aus dem alten Jahr immer noch eine Rolle spielen.

Dennoch gilt es einmal mehr, die guten Vorsätze für das neue Jahr anzugehen und einzulösen. Sich zum Beispiel darauf zu besinnen, welche Werte für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft von Bedeutung sind. Neben den nach wie vor schrecklichen Kriegsgeschehnissen in der Ukraine liefern uns die Medien Tag für Tag irritierende Ereignisse auch aus Deutschland, die wir nur mit höchster Verwunderung zur Kenntnis nehmen müssen. Dreizehnjährige bauen Bomben für einen geplanten Terroranschlag, ein 17-jähriger ersticht seine Lehrerin.

Was läuft schief in unserer Gesellschaft? Wohin entwickeln wir uns? Was müssen wir dagegen unternehmen? Auf die vielen Fragen gibt es sicherlich keine einfachen Antworten. Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen ist mehr denn je gefragt. Auch das Einstehen für Werte wie Rücksichtnahme und Respekt sind gefragt, um das Für- und Miteinander zu stärken. Einhalt gebieten, wo es notwendig ist, um übermäßige Egoismen einzudämmen. Flagge zeigen und nicht wegschauen. Die Grundlagen dafür legen wir bereits mit der Erziehung unserer Kinder und dem Bewusstsein um unsere Vorbildfunktion. Denn eine intakte Gesellschaft lebt von der Abwägung, welche Auswirkungen mein Verhalten auf die Allgemeinheit hat.

Ich möchte Sie bestärken, schauen Sie aufeinander. Das fängt bei uns hier in der Gemeinde an und geht weiter mit der Rücksichtnahme im Naturschutz, zum Beispiel bei der Freizeitaktivität auf unseren schönen Seen, denn für Wasservögel ist die Winterruhe Phase überlebenswichtig. Die eigenen Ansprüche sollten für die Bedürfnisse der Allgemeinheit in den Hintergrund treten. Sei es für Mensch, Tier oder unsere Umwelt.

Blicken Sie bitte gestärkt ins neue Jahr. Bewahren Sie Ihre Rücksicht. Nehmen Sie Ihre Mitmenschen und Ihre Umwelt wahr – zu unser aller Wohl.

Klaus Kögel
Erster Bürgermeister
mit Gemeindeverwaltung Seefeld

 

Die vorhergehenden Beiträge 2022 von Herrn Kögel lesen Sie hier: